Wochenendarbeit

Ich habe jetzt das Manuskript, das nächstes Jahr (unter Pseudonym) rauskommen wird, endlich soweit fertig und vom Tisch, das es eigentlich beim nächsten Mal als Buch auf meinem Tisch landen sollte. Coverboy ausgesucht, sauber gelesen, frei gegeben. Hört sich gut an.

Das zweite Buch ist soweit fertig, dass ebenfalls der Coverboy das Thema ist und meine Co-Autorin muss es noch freigeben. Hah, endlich auch das erledigt. Dann sind es nur noch zwei Bücher, die nur halb fertig sind, bevor wir von Cover-Boys sprechen können. Lektor steht an. Drückt die Daumen, Leute.

Advertisements